Über Eco Fleet Services

Die Plattform »Eco Fleet Services« ermöglicht ein smartes und effizientes Management betrieblicher Mobilität. Sie wird nicht nur den effizienten Einsatz von Flottenfahrzeugen unterstützen, sondern darüber hinaus externe Mobilitätsressourcen wie beispielsweise Carsharing oder ÖPNV integrieren. Damit können sich Nutzerinnen und Nutzer zukünftig bequem das für den geplanten Reisezweck nachhaltigste Reisemittel auswählen. Mit der »Eco Fleet Services«-Plattform werden wichtige Weichen für multimodale betriebliche Mobilität gestellt.

Über das Projekt

Das Projekt »Eco Fleet Services« startete im September 2017 und läuft über vier Jahre. Die Förderung der nachhaltigen Mobilität, des Umweltschutzes und der Digitalen Stadt kommen hier in einem wegweisenden Projekt zusammen. Unter Leitung des Fraunhofer IAO arbeiten die Stadt Heidelberg, die Hochschule Esslingen sowie die Universität Hohenheim gemeinsam an der Mobilitätsplattform »Eco Fleet Services«, die ab 2020 in der Stadt Heidelberg erprobt wird.

Ziel des Projekts

Ziel des Projekts sind zukunftsfähige Lösungen zur wirtschaftlichen Nutzung von Elektromobilität sowie weiterer Mobilitätsangebote in Unternehmen. Den Mittelpunkt bildet die »Eco Fleet Services«-Plattform, welche verschiedene Mobilitätsangebote in einen offenen Mobilitätsmarktplatz integriert. Das System unterstützt bei der Integration und Kombination möglicher Mobilitätsanbieter und verhilft damit zu einer längst überfälligen Flexibilisierung von Reisen im Kontext des Corporate-Car-Sharing.

»Eco Fleet Services«-Plattform

Die Mobilitätsplattform nutzt die Möglichkeiten der Digitalisierung und ist für den Nutzer einfach zu bedienen. Betriebe und Kommunen können Verbesserungspotenziale in ihrem Mobilitätsmanagement identifizieren und ihre betriebliche Mobilität zukunftsfähig gestalten.

marktplatz mobilitaet
Reifegradmodell

Der Weg der Transformation zu einer nachhaltigen Mobilität beginnt mit einer Analyse der eigenen betrieblichen Mobilität und der Erarbeitung eines holistischen Mobilitätsmanagements. Das im Rahmen des Projekts »Eco Fleet Services« entwickelte Reifegradmodell der nachhaltigen betrieblichen Mobilität mit dem Fokus auf den Personenverkehr kann als Instrument eingesetzt werden, um interne und externe Faktoren zu ermitteln und zu messen, welche die betriebliche Mobilität prägen und beeinflussen.


Gefördert durch: