Start Mobilitätsanalyse in Heidelberg

Im Rahmen der Analysephase gilt es, das aktuellen Mobilitätsverhalten der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Dienstfahrten zu verstehen. Wann werden typischerweise Dienstwagen benutzt und wann der ÖPNV? Für welche Wege sind die Diensträder im Einsatz? Was sind typische Dienstwege? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu bekommen, ist ab Ende April für einen Zeitraum von 4 Wochen eine Mobilitätsanalyse geplant. Diese Datenerhebung dient ausschließlich der Erfassung des Istzustands der betrieblichen Mobilität und in keinster Weise der Verhaltens- und/oder Leistungskontrolle. Fünf Ämter der Stadt Heidelberg sind stellvertretend in die konkreten Projektarbeiten involviert. Aus den Ergebnisse der Mobilitätsanalyse wollen wir einerseits lernen, wie die betriebliche Mobilität der Stadt Heidelberg heute aussieht, wie sie weiter nachhaltig entwickelt werden kann und welche Schritte dafür zu gehen sind. Andererseits erwarten wir wichtige Impulse und Anforderungen an die IT-Lösungen, die diesen Entwicklungsprozess optimal unterstützen können. Die Erprobung dieser IT-Lösungen ist für Ende 2019 im ersten Schritt für die auch schon in der Mobilitätsanalyse beteiligten Ämter geplant.

(c) Eco Fleet Services