Der Mobilitätsmarkt der Zukunft: Monopol der Superstar-Firmen oder dezentrales Ökosystem?

Monopolbildung in einem hart umkämpften Markt ist ein verlockendes Ziel. Ist der Wettbewerb erstmal ausgeschaltet, kann man es sich als Platzhirsch so richtig gemütlich machen. So können Preise nach Belieben bestimmt, Löhne gesenkt und der Marktzugang anderer verhindert werden. Alles zum Wohle der eigenen Gewinnmaximierung. Diese Entwicklung macht auch vor dem Mobilitätsmarkt nicht halt.

Einen Mobilitätsmarktplatz zum Anfassen bieten wir am 13. Mai auf der Veranstaltung »Eco Fleet Services: Mobil im Betrieb – Nachhaltig in die Zukunft«. Hier wollen wir mit Bürgern, Unternehmen und Kommunen ins Gespräch gehen und mehr über ihre Anforderungen an eine Mobilitätsplattform der Zukunft erfahren. Ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung eines dezentralen Mobilitätsmarkts, an dem möglichst viele unterschiedliche Akteure partizipieren.

Den kompletten Beitrag lesen Sie im IAO-Blog unter https://blog.iao.fraunhofer.de/der-mobilitaetsmarkt-der-zukunft-monopol-der-superstar-firmen-oder-dezentrales-oekosystem/


Realitätstest in Heidelberg: Wie Kommunen ihre Mobilitätsressourcen nachhaltiger einsetzen können

»Mobil im Betrieb – Nachhaltig in die Zukunft« heißt es am 13. Mai in Heidelberg. Im Fokus der Veranstaltung stehen Ergebnisse aus dem Projekt »Eco Fleet Services« – unter anderem eine Mobilitätsanalyse, die im Rahmen des Projekts für die Stadt Heidelberg durchgeführt wurde. Im Vorfeld haben wir mit Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner über die Bedeutung der Analyse für die Stadt Heidelberg gesprochen.Read more