Wie sieht der Unternehmensfuhrpark der Zukunft aus? Welches Know-how benötigen Stadtverwaltungen für kommende Herausforderungen ihrer Mobilitätskonzepte? Um betriebliche Mobilität fit für die Zukunft zu machen, hat das Team des Projekts »Eco Fleet Services« eine digitale Mobilitätsplattform erschaffen. Auf dieser werden die Verfügbarkeit des Fuhrparks mit flexiblen und nachhaltigen Angeboten, wie Carsharing und Leihräder, unter Verwendung von Open-Source-Komponenten vereint.

Die gewonnenen Erkenntnisse zu neuen Mobilitätskonzepten und digitalen Lösungskomponenten stellt das Projektteam nun vor auf der digitalen Abschlussveranstaltung

»Betriebliche Mobilität der Zukunft: Eco Fleet Services«

am 4. Oktober 2021 von 10.00 bis 16.30 Uhr,

zu der wir Sie herzlich einladen.

Interessante Vorträge zur städtischen und betrieblichen Mobilität der Zukunft erwarten Sie unter anderem von:

  • Dr. Patrick Rapp, Staatssekretär, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg
  • Dr.-Ing. Florian Herrmann, stellvertretender Institutsleiter des Fraunhofer IAO
  • Wolfgang Erichson, Bürgermeister für Kultur, Bürgerservice und Kreativwirtschaft in Heidelberg

Darüber hinaus gibt das Projektteam Einblicke in die entwickelte Mobilitätsplattform. Dazu werden in Fachvorträgen folgende Themen diskutiert:

  • Warum wir Mobilitätsplattformen brauchen
  • Reifegradmodell: Wie fit ist Ihre nachhaltige betriebliche Mobilität?
  • Die Mobility Middleware: Ein Adapter für alle Fälle

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite. Wir freuen uns, Sie bei der Online-Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Nehmen Sie jetzt die Chance wahr, Ihre betriebliche Mobilität fit für die Zukunft zu machen.